Stiftungen leisten einen wertvollen 
Beitrag für unsere Gesellschaft. 

   

Unsere Beweggründe

Wir möchten etwas bewirken. Dieser Wunsch verbindet uns mit Stiftern und den Gremien, die verantwortungsvoll ihre Stiftungen betreuen. In all den Jahren, in denen wir ihnen als Berater zur Seite stehen durften, wuchs unser Respekt vor ihrer Arbeit und den Stiftungsgedanken. Wir können uns sehr gut mit der Philosophie identifizieren, aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Menschen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben.


Daher möchten wir aktiv auf Stiftungen und deren Projekte gezielt aufmerksam machen. Unter der Rubrik „Wir für andere“ stellen wir Stiftungen vor, die wiederum ein Projekt hervorheben, das der jeweiligen Stiftung besonders am Herzen liegt. Wir hoffen, Sie finden Stiftungen, die Sie emotional berühren und mit deren Hilfe Sie etwas bewegen möchten, denn: Stiftungen leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft.

    Beatrix Lichtken Stiftung   Dabei sein e.V.

Im Engagement für unsere Mit­men­schen lebt das Wesen Kölns

Die Beatrix Lichtken Stiftung, die von ihrer Namensgeberin 2008 ins Leben gerufen wurde, hat sich den Menschen in Köln und dem Erhalt des kulturellen Erbes der Stadt verschrieben. Beatrix Lichtken (1947-2011) entstammte einer alteingesessenen Kölner Familie und wuchs in Sichtweite des Kölner Doms auf. Das Engagement für ihre Heimatstadt und deren Bewohner war ihr lebenslang wichtig. Diese Leidenschaft für den regionalen Charakter und die Menschen der Stadt Köln ist bis heute Inspiration und Antrieb unsere Stiftungsarbeit. Zu den Tätigkeiten der Stiftung gehört die Förderung einer Vielzahl von Kölner Projekten, die sich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und alten Menschen widmen, die kulturelle Zwecke verfolgen und die medizinische Forschung voran bringen.

www.beatrix-lichtken-stiftung.de

Wir helfen Men­schen mit De­menz
 

Mit der Gründung von Wohngemeinschaften für demenzerkrankte Menschen hilft der Verein Betroffenen, die in ihrer eigenen Wohnung nicht mehr ausreichend betreut werden können. Die Betreuer, Angehörigen und die beteiligten Pflegedienste unterstützten die Demenzkranken bei der Bewältigung ihres Alltags und schützen ihr Recht auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Durch intensive Betreuung und umfassende Pflege wird somit ein Ausgleich der alters- und krankheitsbedingten Defizite geschaffen. Mit viel Geduld, Empathie und hohem Einsatz schaffen die Mitarbeiter dieser rein privaten Institution tagtäglich einen lebenswerten Rahmen für hilfsbedürftige Mitmenschen.


Zum Projekt